Logo
Logis

facebook    instagram    twitter    XING    XING
NEWS
11.10.2019
Die Bewerbung für das Studentenforum ist ab jetzt möglich.
04.10.2019
Die Abstracteinreichung ist abgeschlossen. Wir danken den Einreichern für rund 1000 Abstracts und freuen uns auf einen spannenden Kongress.
01.10.2019
Die Deadline zur Abstracteinreichung wurde bis zum 03.10.2019, 24.00 Uhr (MEZ) verlängert. Hier geht’s zur Abstracteinreichung.
02.07.2019
Start Abstracteinreichung.
14.06.2019
Die Ankündigung des DCK 2020 - 137. Deutschen Chirurgen Kongresses steht zum Download zur Verfügung.
14.06.2019
Die Website des DCK 2020 - 137. Deutschen Chirurgen Kongresses ist in Betrieb.
 
 

Abstractkategorien

Hinweis zur Abstracteinreichung:

Abstracts die in den Kategorien der DGCH oder den 10 Fachgesellschaften eingereicht werden, werden als eigenständiges Supplement im Open Access Surgical Journal der DGCH „Innovative Surgical Sciences“ (ISS) veröffentlicht. Bitte berücksichtigen Sie, dass hier nur englisch-sprachige Abstracts veröffentlicht werden. Eine Veröffentlichung deutscher Abstracts ist NICHT vorgesehen bzw. erfolgt lediglich über die Veranstaltungshomepage.

Wir möchten Sie daher bitten bevorzugt englisch-sprachige Abstracts einzureichen. Selbstverständlich werden deutsch-sprachige Abstracts (ohne Veröffentlichung bei Innovative Surgical Sciences) weiterhin in allen Fachgebieten akzeptiert.

Die Kongresssprache ist deutsch. Wir möchten Sie daher bitten Ihre Vortragsdatei (Power-Point-Folien) und auch den Vortrag, in Deutsch zu verfassen. Internationale Referenten / Sitzungen werden in Englisch abgehalten. Sie erhalten hierzu ggfs. detaillierte Informationen mit Ihrem Einladungs-/Bestätigungsschreiben.

Die Angabe eines deutschen und englischen Abstracttitels ist weiterhin verpflichtend für alle, unabhängig davon in welcher Sprache das Abstract verfasst ist.

Die als Vortrag angenommenen Beiträge der Sektion Chirurgische Forschung werden online bei European Surgical Research publiziert und müssen daher auf Englisch eingereicht werden.

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCH):

  • Künstliche Intelligenz in der Chirurgie
  • Umgang mit fehlender Evidenz
  • Personalisierte Therapie
  • Robotic
  • Innovation durch Digitalisierung
  • Chirurgie jenseits der Ökonomie
  • Grenzen der Chirurgie im Alter
  • Entwicklung und Karriere des wissenschaftlichen Nachwuchses
  • Entwicklung und Karriere des pflegerischen Nachwuchses
  • Wieviel Steuerung des Gesundheitswesens durch die Politik ist erforderlich/entbehrlich
  • Vermeidbare Todesfälle im Krankenhaus
  • Risiko- und Fehlermanagement
  • Organisation der Organspende
  • Varia
  • Gendermedizin in der Chirurgie

Sektion Chirurgische Forschung (FORSCHUNG):

  • Clinical Studies
  • Health Services Research
  • Immune Therapy
  • Novel therapeutics, Biomarker, Targeted Therapy
  • Oncology
  • Regeneration and Tissue Engineering
  • Stem Cell Research
  • Transplantation
  • Varia

Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV):

  • Chirurgische Endoskopie
  • Endokrine Chirurgie
  • Gendermedizin in der Chirurgie
  • Hernien
  • Leber, Galle, Pankreas
  • Metabolische / bariatrische Chirurgie
  • MIC / Robotik
  • Oberer Gastrointestinaltrakt
  • Proktologie
  • Transplantation
  • Unterer Gastrointestinaltrakt
  • Varia
  • Versorgungsforschung
  • Perioperative Medizin
  • Notfälle / Komplikationsmanagement
  • Gendermedizin

Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH):

  • Angeborene Fehlbildungen – Kolorektale Chirurgie
  • Minimal invasive Chirurgie – Update MIC
  • Kindertraumatologie – Posttraumatische Deformitäten und deren Korrekturen
  • Kinderonkologie – Nephroblastom
  • Kinderurologie – Megaureter und Duplexsysteme. Neues aus Diagnostik und Therapie?
  • Kinderchirurgische Forschung
  • Varia
  • Plastische, rekonstruktive Chirurgie und Ethik in der plastischen Chirurgie im Kindesalter (DGKCH/DGPRÄC)
  • Innovative Techniken zur Behandlung von kraniellen und Kopf-Hals Tumoren (DGMKG/DGKCH/DGNC)
  • Bilddatengestützte Planung rekonstruktiver Eingriffe im Kopf-Hals-Bereich (DGMKG/DGKCH/DGNC/DGPRÄC)
  • Differentialdiagnose und Therapie von Schädeldeformitäten (DGMKG/DGNC/DGKCH/DGPRÄC)
  • Vaskuläre Malformationen: Differentialdiagnostik und Therapie (DGMKG/DGKCH/DGNC/DGPRÄC/DGG)
  • Gendermedizin in der Chirurgie

Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin (DGG):

  • Wunde und Venenerkrankungen – eine gefäßchirurgische Aufgabe
  • Nachwuchs für die Gefäßchirurgie – Priorität
  • Digitale Gefäßchirurgie, Künstliche Intelligenz & Robotik – wo steht die Gefäßchirurgie adhoc?
  • Screening und Risikostratifizierung von Gefäßpatienten
  • Stellenwert und Ausbildung der offenen Gefäßchirurgie
  • Wissenschaft und individualisierte Gefäßchirurgie
  • Multimodale Therapie peripherer Durchblutungsstörungen – Auftrag an Gefäßchirurgen
  • Total vascular care durch Gefäßchirurgen – Illusion oder Mission?
  • Gefäßmedizin der Zukunft – von der Pathophysiologie zur innovativen Therapie
  • Translation der Digitalisierung in der Gefäßchirurgie
  • Vaskuläre Malformationen: Differentialdiagnostik und Therapie (DGMKG/DGKCH/DGNC/DGPRÄC/DGG)
  • Gendermedizin in der Chirurgie

Deutsche Gesellschaft für Thoraxchirurgie (DGT):

  • RATS (Robotic in der Thoraxchirurgie)
  • Non intubated VATS
  • Thoraxchirurgie im Zeitalter der Immuntherapie
  • Tracheachirurgie
  • Metastasenchirurgie
  • Thoraxtrauma
  • Gendermedizin in der Chirurgie

Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC):

  • Plastisch-chirurgische Möglichkeiten im Rahmen der Palliation
  • Aktuelle Aspekte zur Endoprothetik der Hand/Finger (in Kooperation mit DGH)
  • Komplikationen in der Mikrochirurgie – wie erhöht man die Sicherheit?
  • Wenig Evidenz, viel Intuition Verbrennung 4.0 (in Kooperation mit der DGV)
  • Technische Innovationen in der rekonstruktiven Mikrochirurgie (in Kooperation mit der DAM)
  • Sitzung: Der seltene Fall: Vorstellung mit Lösung
  • Sekundäre Korrekturen nach autologer Brustrekonstruktion mit freien Lappenplastiken
  • Aktuelles zu Brustimplantaten und BIA-ALCL
  • Chirurgische Behandlung des Lipödems
  • Plastische, rekonstruktive Chirurgie und Ethik in der plastischen Chirurgie im Kindesalter (DGKCH/DGPRÄC)
  • Bilddatengestützte Planung rekonstruktiver Eingriffe im Kopf-Hals-Bereich (DGMKG/DGKCH/DGNC/DGPRÄC)
  • Differentialdiagnose und Therapie von Schädeldeformitäten (DGMKG/DGNC/DGKCH/DGPRÄC)
  • Intraoperative Fluoreszenzmarkierung bei vaskulären Eingriffen verschiedener Fachdisziplinen (DGNC/DGMKG/DGPRÄC)
  • Vaskuläre Malformationen: Differentialdiagnostik und Therapie (DGMKG/DGKCH/DGNC/DGPRÄC/DGG)
  • Gendermedizin in der Chirurgie

Deutsche Gesellschaft für Neurochirurgie (DGNC):

  • Innovative Techniken zur Behandlung von kraniellen und Kopf-Hals Tumoren (DGMKG/DGKCH/DGNC)
  • Intraoperative Fluoreszenzmarkierung bei vaskulären Eingriffen verschiedener Fachdisziplinen (DGNC/DGMKG/DGPRÄC)
  • Bilddatengestützte Planung rekonstruktiver Eingriffe im Kopf-Hals-Bereich (DGNC/DGMKG/DGKCH/DGPRÄC)
  • Differentialdiagnose und Therapie von Schädeldeformitäten (DGMKG/DGNC/DGKCH/DGPRÄC)
  • Vaskuläre Malformationen: Differentialdiagnostik und Therapie (DGMKG/DGKCH/DGNC/DGPRÄC/DGG)
  • Gendermedizin in der Chirurgie

Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie (DGOOC):

  • Gendermedizin in der Chirurgie

Deutsche Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie (DGTHG):

  • Intelligenz – Bild-geführte minimal-invasive Chirurgie / Virtuelle Herzchirurgie und OP- Planungsmodelle
  • Intuition – Herzchirurgie jenseits des low-risk / Koronarchirurgie in den Grenzzonen der Guidelines
  • Individualität – Herzchirurgie im Alter / Alternative Zugangswege in der Herzchirurgie / Trainingsmodelle und Curricula
  • Interventionelle und hybride Herzchirurgie
  • Thoraxchirurgie
  • Postoperative Versorgung
  • Gendermedizin in der Chirurgie

Deutsche Gesellschaft für MKG-Chirurgie (DGMKG):

  • Innovative Techniken zur Behandlung von kraniellen und Kopf-Hals-Tumoren (DGMKG/DGKCH/DGNC)
  • Differentialdiagnose und Therapie von Schädeldeformitäten (DGMKG/DGNC/DGKCH/DGPRÄC)
  • Bilddatengestützte Planung rekonstruktiver Eingriffe im Kopf-Hals-Bereich (DGMKG/DGKCH/DGNC/DGPRÄC)
  • Vaskuläre Malformationen: Differentialdiagnostik und Therapie (DGMKG/DGKCH/DGNC/DGPRÄC/DGG)
  • Intraoperative Fluoreszenzmarkierung bei vaskulären Eingriffen verschiedener Fachdisziplinen (DGMKG/DGNC / DGPRÄC)
  • Gendermedizin in der Chirurgie

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU):

  • Notfälle der Kindertraumatologie und Orthopädie
  • Alterstraumazentren – aktueller Stand
  • Computer assistiertes Operieren – noch Hype oder Ernüchterung
  • Komplexe Verletzungen des Ellenbogengelenkes
  • Komplexe Verletzungen des Schultergelenkes
  • Tumorchirurgie an Extremitäten – eine interdisziplinäre Herausforderung
  • Traumaversorgung in den neuen Strukturen der klinischen Notfallversorgung
  • Handchirurgie – was gehört in ein Zentrum?
  • Die septische Arthritis – aktuelle Terapiestandards
  • Knorpelprodzeduren – was kommt, was geht
  • Gendermedizin in der Chirurgie

Medienkooperation:

Chirurgische Allgemeine